Special.T “My T. Lights” Teemaschine von Nestlé im Test

Ich bin ja soooo happy, denn ich bin doch tatsächlich eine der Tester für die Nestlé Tee Maschine „My T. Lights“.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Ein rießen Paket, alles total super verpackt … und wow da war sogar so ne tolle Teetasse mit Unterteller dabei und so hübsch und liebevoll, detailverliebt im Organzabeutelchen verpackt … man beachte hierbei auch noch das goldene Special T. Logo am Beutel-bändchen.

Erst hab ich  die Kamera geholt dass ich auch alles schön zeigen kann. Ganz kleiner Nachteil ist, dass die Untertasse zwar wunderschön aber nicht so ganz praktisch ist, denn ich z.B. lege unheimlich gerne meinen Teelöffel auf den Unterteller. Lege ich hier den Löffel auf den Unterteller und hebe die Tasse zum Trinken an, rutscht jedes Mal der Löffel in die Tellermitte und ich stelle dann die Tasse auf den Löffel. Das könnte leider auch mal kippeln.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun hab ich mich an die Einzelteile und gleichzeitig die wirklich gut verständliche und einfach zu handhabende Bedienungsanleitung gemacht. Es ist sehr schnell verkabelt, angeschlossen und nach wenigen einfachen Reinigungsdurchläufen auch schon einsatz-bereit. Das Gerät schaut sehr sehr wertig und edel aus und die Beleuchtung ist der Knaller, vor allem die Farbwechsler Funktion so hab ich für mich sofort grün ausgewählt denn das passt toll zur grünen Küchenwand.

Die Special.T „My T. Lights” hat mehrere Funktionen z.B. ist das Gerät von den Nestlé Tee Experten so eingestellt dass bei der „Tea Master“ Funktion 200 ml für eine Tasse Tee benötigt werden. Bei dieser Einstellung lasse ich persönlich auch mein Gerät denn ich finde es einfach perfekt. Habe jedoch für den Test auch mal eine etwas kleinere Tasse genommen und die „My Cup“ Funktion getestet … hierzu programmiert man dann sehr einfach nach toller genauer Bild für Bild Anleitung die eigene Tasse die ja evtl. etwas größer oder auch kleiner sein kann und somit eine andere Füllmenge benötigt. So kann ich dann ganz einfach in Zukunft wählen ob ich eine „Tea Master“ Tasse od. eine „My Cup“ benötige, in dem für die Tea Master Tasse 1 x auf das T. – Logo (die Starttaste) gedrückt wird und für eine My Cup Tasse einfach 2 x drücken. Zusätzlich kann ich über der Starttaste noch mit der -/+ Taste die Teestärke verändern.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Jetzt war guter Rat teuer 10 Kapseln zum testen mit welcher wollte ich starten? … die Sorten hören sich alle klasse an aber die Wahl fiel dann auf „Rose Amour“ ein grüner Tee … ich kann nur sagen ein Träumchen von einem Tee. Und es duftet ganz herrlich in der ganzen Wohnung danach. Ich war ja schon skeptisch ob eine Maschine das so toll hinbekommt mit der Zeit und vor allem dem Ziehen … aber Sie kann es definitiv. In 90 sek. Entsteht eine herrliche Tasse köstlichen Tees.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Auf den Bildern seht ihr dass in meinem Wassertank unten am Boden ein weißer Strich zu sehen ist, dachte zuerst schon oh jeh ein Riss … hab es aber von oben und unten sehr genau betrachtet und die Oberfläche ist total glatt es muss wohl irgendwie im Material Inneren sein denn es sabbert da auch kein Wasser durch ist also dicht.

PENTACON DIGITAL CAMERA
PENTACON DIGITAL CAMERA

Geschmacklich bin ich von den Grünen Tees und den Früchte Tees total begeistert, liegt aber eben auch an meinem eigenen Geschmack ich stand noch nie sehr auf Rooibos und Schwarzen Tee vertrage ich leider nicht so gut da bekomme ich schon immer einen total trockenen Mund und bin dann fast am verdursten.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Heikles Thema ist der Preis … regulär kostet das Gerät 119,- € das finde ich schon eine heftige Hausnummer, mir persönlich wäre auch der momentan reduzierte Angebotspreis zu 69,- € noch zu teuer. Hab gerade mal auf https://de.special-t.com/de/teekapseln.html geschaut 10 Kapseln kosten 3,70 € das kann ich mir so für jeden Tag ca. 2 Liter Tee nicht leisten. Werde aber auf jeden Fall das Gerät nutzen und auch Tee Kapseln kaufen um damit einfach ab und zu mal für besondere Gäste oder für mich selbst für besondere Stunden etwas Besonderes zu haben. Der Filter kostet 4,90 € was ich eigentlich okay finde … bin jedoch gespannt wie oft ich diesen wechseln muss (soll). Hab dann gerade mal noch geschaut was Ersatzteile so kosten und denke für z.B. den 1,3 l Wassertank 12,- € kann man schon noch so akzeptieren. Schon wichtig für mich denn ich bin manchmal ein wenig tollpatschig und den Tank find ich zwar super schön aber auch sehr glatt, befürchte dass mir der irgendwann mal aus der Hand rutschen könnte.

Wollte nun wenn ich schon mal im Shop bin auch gleich meinen Gutschein einlösen, sehr schade dass momentan der Blaue Tee ausverkauft ist denn ich hab noch nie etwas von blauem Tee gehört das muss ich unbedingt kosten. Ich fand zwar im Internet noch weitere Quellen aber da hätten mich 10 Kapseln mehr als 10 € gekostet das sehe ich nicht ein da warte ich und hoffe dass es den Tee bei Nestle bald wieder gibt.

Was ich schon sehr extrem finde ist, dass die Versandkosten erst ab 15 Pack. Frei sind ab 10 Pack. Kostet es auch noch 3,- € und bis zu 5 Pack. Bezahlt man extrem teure 6,- € … Da gibt es auch noch zwei gegeneinander konkurrierende Elektro /Haushaltswaren Ketten die bieten die Kapseln beide zu 3,79 € je 10er Pack Kapseln an da ist die Zustellung kostenlos … also einfach mal ein bissel google’n. In Punkto Kundenbindung sollte Nestlé da vielleicht nochmal die teure Zustellung überdenken.

Hier möchte ich nun die Nestlé Versprechen noch in Betracht ziehen die da wären:

  • REDUZIERTER WASSER- UND ENERGIEVERBRAUCH               Das ist super denn … oh jeh, wenn ich nur dran denke wie oft ich mit dem Wasserkocher mehr Wasser koche als ich benötige.
  • OPTIMIERUNG DER VERWENDETEN MATERIALIEN               Sehr lobenswert dass hier nun keine Aluminiumkapseln mehr verwendet werden, und die neuen Kapseln sogar für den „Grünen Punkt“ lizensiert wurden … wobei ich als alte Basteltante mich total auf die Aluminiumkapseln gefreut hatte um daraus Schmuck zu basteln. Wenn ich diese Kapseln nun über die „Gelbe Tonne“ getrennt entsorge ist das aber auch ein Mehraufwand für den Anwender denn dann muss ich ja erst mal die Kapseln alle leer pfriemeln und da ich bei so was gerne eher faul bin werden die bei mir höchst wahrscheinlich eher ungepfriemelt in der Restmülltonne landen. Hier möchte ich auch noch erwähnen die Kapselbeschriftung … ganz große Klasse denn das erleichtert die Sache ungemein wenn man verschiedene Kapseln im Vorrat hat. Hatte diesen Punkt auch bei anderen Testen gesehen dass es kritisiert wurde … hätten sie mal auf der Internetseite die Infos zu den neuen Kapseln gelesen denn bei denen steht nun der Name immer auch auf der Kapsel.
  • AUSWAHL ERLESENER ZUTATEN                                                               Oh ja, das kann man riechen und schmecken denn die Tees duften einfach phantastisch und haben einen herrlichen aromatischen Geschmack.
  • ZUTATEN AUS ZERTIFIZIERTEM BIO-ANBAU                                Sehr gut, denn ich finde Geschmacksverstärker, Farbstoffe und künstliche Aromen sind überflüssig und haben in einem guten Tee nichts verloren.
  • UMWELTSCHONENDER TRANSPORT                                                     So sollte es auch sein.
  • GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG                                       Die ethischen Prinzipien einzuhalten das ist eine sehr wichtige Sache, dass keine Kinderarbeit geduldet wird und auf den Teeplantagen für ausreichende Hygiene und Sicherheit gesorgt wird, sowie die Löhne ausbezahlt werden.

Ich hätte mir irgendwie noch einen kleinen Hinweis gewünscht was denn mit dem Gerät passiert wenn man versucht so eine Kapsel ein zweites Mal aufzubrühen? … na ja wer sparen muss wie ich, kommt sicher auf ähnliche Gedanken … ich hab es mich nicht getraut nicht dass mir dadurch das Gerät noch kaputt geht … aber ich werde das bestimmt mal bei Nestle anfragen.

Das Entkalken und Reinigen der Maschine ist simpel und einfach und wird ebenfalls im Begleitheft wunderbar mit Bildern beschrieben. Auch wenn es mal ein Problem geben sollte wurden ein paar Hinweise und Tips zur Möglichen Ursache und zur Problemlösung gegeben.

Mein Fazit zur Special.T “My T. Lights” ist dass ich das Gerät super chic finde und die Tees einfach wundervoll schmecken … habe heute beim Einkaufen schon einigen Bekannten davon erzählt und kann und werde das Gerät sehr gerne weiterempfehlen.

Vielen Dank an die Firma Nestlé für diesen ausergewöhnlich tollen Test.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s