Archiv der Kategorie: Lebensmittel

Dr. Oetker Gelierzucker im Test

Über das „Freundin Trend Lounge“Portal wurden für Dr. Oetker Gelierzucker für „Erdbeer Konfitüre“ und „Beeren Konfitüre & Gelee“ Tester gesucht. Ich bin dabei und freue mich sehr. Während meines 6 Tage Klinikaufenthaltes kam mein Testpaket an juhuuuu … ich liebe Marmelade und am Liebsten selbstgemachte. Auch wenn ich vorerst noch keine essen darf … ich bin begeistert.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Zuerst wollte ich mit der Erdbeermarmelade starten doch leider waren 3 Tage hintereinander die Erdbeeren in meinem Discounter unansehbar … dann dacht ich wie schon öfters gemacht ich weiche auf Tiefkühlfrüchte aus doch da gab es prompt keine Erdbeeren. Also hab ich die Beerenvariante mit Himbeeren vorgezogen ganz klassisch ich liebe Himbeermarmalede ganz besonders und was soll ich sagen … auch wenn ich es nicht essen darf momentan … den Löffel hab ich abgeschleckt und es ist einfach köstlich. Ja man kann sich darüber streiten ob man TK Ware nimmt aber für mich ist es auch eine finanzielle Frage … die TK Ware ist im Preis meist ziemlich gleich aber hier muss ich nichts aussortieren und ausschneiden denn hier hab ich lauter wunderschöne qualitativ tolle Früchte … so gehe ich für mich auf Nummer sicher keine angegammelten Früchte in der Marmelade zu haben … zumindest hat meine Mama immer gesagt das darf da nicht rein sonst hält sich die Marmelade nicht … ob das stimmt weiß ich nicht aber ich halte mich dran.

Die Anwendung ist so simpel und einfach, man gibt 1 Kg Früchte in einen großen Topf wobei ich dann die gefrorenen Früchte vor dem Kochen ein wenig antauen lasse. Dann 500 g Gelierzucker hinzugeben und das Ganze zum Kochen bringen. Man läßt es unter ständigem Rühren damit nichts anbrennt mindestens 3 Min. aufkochen.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun füllt man die Marmelade oder Konfitüre (ich sage als Schwäbin „Gsälz“ dazu) in zuvor gut gespülte und ausgekochte Marmelade Gläser, macht den ebenfalls sterilen Schraubdeckel drauf und stellt es ca. 10 min. Zeit auf den Kopf wegen dem Vakum wobei es auch ohne umdrehen funktionieren soll da streiten sich die Geister … ich mach es halt weil ich es so gelernt hab … früher nahm man noch ein Stück Pergament Folie und einen Tropfen Alkohol (Rum etc.) ich mach es ohne und es funktioniert auch.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Und schon ist die Konfitüre fertig.

Inzwischen gab es im Discounter nun auch die TK Erdbeeren und ich konnte meinen Test fertig machen. Wie erwartet schmeckt auch die Erdbeervariante einfach köstlich.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Meist schöpfe ich beim Marmelade Kochen oben diesen weißen Schaum in ein extra Schüsselchen ab …welches ich dann immer gleich vernasche sobald es erkaltet und fest ist … diesmal hat das meine Freundin für mich übernommen es hat ihr super geschmeckt … ich saß neben ihr und mir lief echt das Wasser im Munde zusammen … ich hab ihr dann beide Schüsselchen gleich mitgegeben damit ich nicht in Versuchung komme.

Mein Fazit für mich ist Dr. Oetker Gelierzucker ganz einfach ein Top-Produkt dass man wirklich immer und Jedem nur wärmstens empfehlen kann. Einfacher geht Marmelade kochen wirklich nicht mehr.

Dann möchte ich auch noch lobend das tolle Freundin Magazin erwähnen welches im Testpaket war sowie die Dr. Oetker Rezepte und Info Broschüren … die tollen Marmelade Etiketten hab ich natürlich sofort angewandt.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Vielen Dank an Freundin Trend Lounge und Dr. Oetker für den tollen Test.

 

EXQUISA Creation „Kokos“ im Test

Beim Lisa Freundeskreis wurde ich als Produkttesterin für eine neue Frischkäsekreation dem EXQUISA Creation „Kokos“ ausgelost.

Das Paket kam im Top Zustand am angekündigten Tag bei mir an und die Ware welche auf einem Trockeneispaket in einer super dicken, stabilen Isolierbox verpackt war traf dadurch perfekt gekühlt bei mir ein. Allein von der Lieferung bin ich schon sehr begeistert.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Im Testpaket befanden sich wie angekündigt 10 x 175 g Becher des Testproduktes. Zudem waren auch noch 2 Lisa Zeitschriften und 3 x ein Rezeptheftchen sowie der Projektplan mit dabei. Ich selbst lese gerne alles was mich interessiert online nach … so richtig in Zeitschriften schmökern ist nicht wirklich meins aaaaber ich hab da zwei Mittesterinnen die haben sich rießig drüber gefreut. Zwei weitere Mittesterinnen kamen in den Genuß der Rezeptheftchen, das dritte behalte ich selbstverständlich selbst da ich immer am Sammeln von tollen neuen Rezepten bin.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun zum Produkt ich hatte ja wirklich große Erwartungen denn ich liebe Frischkäse und ich liebe Kokos. Ganz klar dass ich obwohl ich bei Paketankunft gerade gegessen hatte … sofort wenigstens eine Hälfte meines Mohnbrötchens holen musste denn EXQUISA-Kokos wollte sofort ohne Aufschub probiert werden. Was soll ich sagen ich war sofort auf Wolke 7 das schmeckt ja so lecker und richtig toll cremig ich bin begeistert. Freue mich schon die Tage was damit zu Backen. Werde dann Bilder und Text ergänzen. Auch noch zu erwähnen es landete nicht alles auf dem Brötchen denn das schmeckt auch prima ohne Brot.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Meine Mittester sind bis jetzt 4 Mädels und zwei Männer denen es allesamt ebenfalls super gut gemundet hat, auch sehr positiv aufgefallen sind die feinen Kokosraspeln. Mich selbst erinnert der köstliche Kokosgeschmack an ein Getränke was es vor vielen Jahren gab … und zwar von der Cilly Diät Sprudel Serie gab es mal die Sorte PinaColada … im Frischäse ist zwar keine Ananas was mich jedoch auf eine Idee bringt. Ich liebe seit Jahren einen ganz tollen Dip mit Frühlingszwiebeln , Frischkäse und Ananas … das ganze ißt man zu gesalzenen Cräckern … denke mit dem Kokos Frischkäse bekommt das noch die extra Note.

Heute habe ich nun meinen Test mit Backen ergänzt denn ich wollte das unbedingt mit Blätterteig zu leckerem Fingerfood zubereiten. Das Rezept ist leicht und hab ich mir gerade schnell überlegt. Einfach kleine Teigstücke schneiden, mit dem Kokos Frischkäse füllen, verschließen, mit Eigelb bestreichen und Hagelzucker und Kokosraspeln drüber streuen. Also ich fand die Teilchen sehr sehr lecker, mein Nachbar mag keinen Frischkäse und sollte seiner Freundin eine Testpackung mitnehmen ebenso ein paar dieser Fingerfood Teilchen … es hat wohl zu lecker geduftet da hat er rein gebissen und na ja mir war das fast klar dass es ihm schmeckt obwohl er ja keinen Frischkäse mag … lach.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun hab ich noch eine kleine Bastelei gemacht denn ich fand es schade diese tolle Styropor Transportbox einfach zu entsorgen und hab dann mal schnell mit Serviettentechnik eine kleine Gartenkühlbox daraus gebastelt.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

EXQUISA – Kokos wird auf jeden Fall weiterempfohlen. Ich bedanke mich bei Lisa Freundeskreis und Exquisa für diesen super leckeren Test.

Zentis Sonnen Früchte 2017 im Test

Hurra da kam ja mal wieder Freude auf als ich Ende März 2017 die Nachricht bekam dass ich als eine der 1000 glücklichen Sonnen Früchte Tester ausgelost wurde.Was soll ich sagen ich bin eine hocherfreute Wiederholungstäterin denn ich war auch schon 2014 eine der glücklichen Erdbeer Tester für Zentis … und auch bei deren Gewinnspielen hab ich schon ein paar Mal Leckereien gewonnen.

Ich liebe Zentis Produkte und wurde bisher nie enttäuscht.

Nun hab ich als mein Testpaket kam natürlich sofort erst mal hübsche Bilder gemacht und das war auch gut so denn die waren beide Sorten soooo lecker dass die zwei Gläser nach 4 Tagen bereits restlos leer waren J.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Sonnen Früchte Erdbeere einfach lecker und die leckeren ganzen Stücke hab ich ehrlich gesagt mit dem Löffel rausgelöffelt so nebenbei … immer wenn ich Lust auf was Süßes hatte, ich brauch da nicht immer Brot dazu.

Dann die Sorte „Sonnen Früchte Creation des Jahres 2017 Aprikose-Mandarine-Yuzu“ von Zentis Liebhabern zur Creation des Jahres gewählt … einfach perfekt , so schmeckt für mich die Sonne also sehr passend für Sonnen Früchte. Ich hatte bisher noch nie etwas über eine Frucht mit dem Namen „Yuzu“ gehört, es handelt sich um eine exotisch-spritzige, asiatische Citrusfrucht … leider hab ich im Laden keine entdeckt deshalb kann ich kein eigenes Bild davon zeigen. Ich würde sie so beschreiben, schaut aus wie eine dicke, fast runde Zitrone und geschmacklich soll sie an eine Mischung zwischen Zitrone und Mandarine erinnern.

Zu den Sonnen Früchten gibt es übrigens derzeit noch bis 30.06.2017 eine mega coole Test Aktion … wenn ihr ein Glas Sonnenfrüchte kauft, den Kassenbon gut aufbewahren, im Internet könnt ihr dann den Bon hochladen und euer Geld zurück bekommen. Ich bin mir nicht sicher ob ich hierzu verlinken darf … gebt einfach bei google ein: ZENTIS GRATIS PROBIEREN … mit dem zweiten Link müsstet ihr weiterkommen.

Meine Freundin und meine Mutter waren gerade zu Besuch als mein Testpaket kam, auch sie waren begeistert wie lecker vor allem die Creation des Jahres schmeckt. Wir werden die Produkte auf jeden Fall weiterempfehlen als sehr sehr lecker.

Übrigens war da noch ein weiteres High Light im Paket und zwar gab es zwei super schöne extra lange Marmelade Löffel dazu … zu ihrer großen Freude hab ich einen davon gleich meiner Freundin geschenkt.

Mein Fazit ist, ich werde die Sonnenfrüchte Creation des Jahres so oft ich kann kaufen, denn diesen Genuss gibt es ja nur 2017.

Herzlichen Dank an ZENTIS für diesen tollen Test.

Melitta Kaffee des Jahres 2017 im Test

Yes, yes yes auch dieses Jahr darf ich wieder den „Melitta Kaffee des Jahres“ testen … diesmal über das Produkt-Tester Portal von „gofeminin“ #GoTestMelitta – ich freue mich sehr.

Im Testpaket enthalten sind 5 Probierpackungen a 100 g. Alles kam wunderbar verpackt wenige Tage nach der Info-Mail bei mir an. Wie auch im letzten Jahr sind die beiliegenden Info-Flyer sehr hochwertig und toll. Ich liebe das hochwertige Verpackungsdesign in meiner Lieblingsfarbe türkis. Das ist sehr ansprechend und meiner Meinung nach auch verkaufsfördernd.

Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun zum Hauptdarsteller dem „Melitta Kaffee des Jahres 2017“ diesmal vollmundig in Stärke 4 mit einer herrlich nussigen Note. Er besitzt ein sehr schmackhaftes, tatsächlich leicht nussiges Aroma und ist einfach köstlich im Geschmack. Das Geheimnis des Kaffee’s und dessen besonderen Geschmacks soll laut Beschreibung in der Mischung mit 100% Arabica-Bohnen aus Brasilien liegen.

Wir befürworten sehr dass Melitta Mitglied der 4C ASSOCIATION ist und den 4C Nachhaltigkeitsansatz unterstützt /  http://www.4c-coffeeassociation.org

Ich ziehe es vor meinen Kaffee mit einem Handfilter aufzubrühen … einfach köstlich wie das duftet und ich finde man merkt es am Geschmack. Im Vergleich zum Test des Melitta Kaffee des Jahres 2016 sehr viel leckerer, zu meiner bisherigen Marke vergleichbar gut. Ich werde den Kaffee wohl in Zukunft meinen Gästen anbieten.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Toll finde ich auch dass es derzeit im Melitta Online Shop einen beeindruckenden Angebots-Preis von sensationellen 3,99 € gibt anstatt 5,69 € was ich schon recht teuer finde. Leider bezahlt man im Online Shop Zustellung unter 40 ,- € Warenwert und im Discounter oder anderem Lebensmittelladen hab ich ihn leider noch nicht gefunden. Vielleicht war ja schon alles weg?. Meine Gäste (Freunde und Bekannte) waren ebenfalls begeistert und werden den Melitta Kaffee des Jahres 2017 auch sehr gerne weiterempfehlen, der Kaffee ist bei uns bereits positives Gesprächsthema.

Mein herzlicher Dank für den tollen Test gilt der Firma Melitta und dem tollen Team des gofeminin.de Testlabors.

Special.T “My T. Lights” Teemaschine von Nestlé im Test

Ich bin ja soooo happy, denn ich bin doch tatsächlich eine der Tester für die Nestlé Tee Maschine „My T. Lights“.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Ein rießen Paket, alles total super verpackt … und wow da war sogar so ne tolle Teetasse mit Unterteller dabei und so hübsch und liebevoll, detailverliebt im Organzabeutelchen verpackt … man beachte hierbei auch noch das goldene Special T. Logo am Beutel-bändchen.

Erst hab ich  die Kamera geholt dass ich auch alles schön zeigen kann. Ganz kleiner Nachteil ist, dass die Untertasse zwar wunderschön aber nicht so ganz praktisch ist, denn ich z.B. lege unheimlich gerne meinen Teelöffel auf den Unterteller. Lege ich hier den Löffel auf den Unterteller und hebe die Tasse zum Trinken an, rutscht jedes Mal der Löffel in die Tellermitte und ich stelle dann die Tasse auf den Löffel. Das könnte leider auch mal kippeln.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun hab ich mich an die Einzelteile und gleichzeitig die wirklich gut verständliche und einfach zu handhabende Bedienungsanleitung gemacht. Es ist sehr schnell verkabelt, angeschlossen und nach wenigen einfachen Reinigungsdurchläufen auch schon einsatz-bereit. Das Gerät schaut sehr sehr wertig und edel aus und die Beleuchtung ist der Knaller, vor allem die Farbwechsler Funktion so hab ich für mich sofort grün ausgewählt denn das passt toll zur grünen Küchenwand.

Die Special.T „My T. Lights” hat mehrere Funktionen z.B. ist das Gerät von den Nestlé Tee Experten so eingestellt dass bei der „Tea Master“ Funktion 200 ml für eine Tasse Tee benötigt werden. Bei dieser Einstellung lasse ich persönlich auch mein Gerät denn ich finde es einfach perfekt. Habe jedoch für den Test auch mal eine etwas kleinere Tasse genommen und die „My Cup“ Funktion getestet … hierzu programmiert man dann sehr einfach nach toller genauer Bild für Bild Anleitung die eigene Tasse die ja evtl. etwas größer oder auch kleiner sein kann und somit eine andere Füllmenge benötigt. So kann ich dann ganz einfach in Zukunft wählen ob ich eine „Tea Master“ Tasse od. eine „My Cup“ benötige, in dem für die Tea Master Tasse 1 x auf das T. – Logo (die Starttaste) gedrückt wird und für eine My Cup Tasse einfach 2 x drücken. Zusätzlich kann ich über der Starttaste noch mit der -/+ Taste die Teestärke verändern.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Jetzt war guter Rat teuer 10 Kapseln zum testen mit welcher wollte ich starten? … die Sorten hören sich alle klasse an aber die Wahl fiel dann auf „Rose Amour“ ein grüner Tee … ich kann nur sagen ein Träumchen von einem Tee. Und es duftet ganz herrlich in der ganzen Wohnung danach. Ich war ja schon skeptisch ob eine Maschine das so toll hinbekommt mit der Zeit und vor allem dem Ziehen … aber Sie kann es definitiv. In 90 sek. Entsteht eine herrliche Tasse köstlichen Tees.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Auf den Bildern seht ihr dass in meinem Wassertank unten am Boden ein weißer Strich zu sehen ist, dachte zuerst schon oh jeh ein Riss … hab es aber von oben und unten sehr genau betrachtet und die Oberfläche ist total glatt es muss wohl irgendwie im Material Inneren sein denn es sabbert da auch kein Wasser durch ist also dicht.

PENTACON DIGITAL CAMERA
PENTACON DIGITAL CAMERA

Geschmacklich bin ich von den Grünen Tees und den Früchte Tees total begeistert, liegt aber eben auch an meinem eigenen Geschmack ich stand noch nie sehr auf Rooibos und Schwarzen Tee vertrage ich leider nicht so gut da bekomme ich schon immer einen total trockenen Mund und bin dann fast am verdursten.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Heikles Thema ist der Preis … regulär kostet das Gerät 119,- € das finde ich schon eine heftige Hausnummer, mir persönlich wäre auch der momentan reduzierte Angebotspreis zu 69,- € noch zu teuer. Hab gerade mal auf https://de.special-t.com/de/teekapseln.html geschaut 10 Kapseln kosten 3,70 € das kann ich mir so für jeden Tag ca. 2 Liter Tee nicht leisten. Werde aber auf jeden Fall das Gerät nutzen und auch Tee Kapseln kaufen um damit einfach ab und zu mal für besondere Gäste oder für mich selbst für besondere Stunden etwas Besonderes zu haben. Der Filter kostet 4,90 € was ich eigentlich okay finde … bin jedoch gespannt wie oft ich diesen wechseln muss (soll). Hab dann gerade mal noch geschaut was Ersatzteile so kosten und denke für z.B. den 1,3 l Wassertank 12,- € kann man schon noch so akzeptieren. Schon wichtig für mich denn ich bin manchmal ein wenig tollpatschig und den Tank find ich zwar super schön aber auch sehr glatt, befürchte dass mir der irgendwann mal aus der Hand rutschen könnte.

Wollte nun wenn ich schon mal im Shop bin auch gleich meinen Gutschein einlösen, sehr schade dass momentan der Blaue Tee ausverkauft ist denn ich hab noch nie etwas von blauem Tee gehört das muss ich unbedingt kosten. Ich fand zwar im Internet noch weitere Quellen aber da hätten mich 10 Kapseln mehr als 10 € gekostet das sehe ich nicht ein da warte ich und hoffe dass es den Tee bei Nestle bald wieder gibt.

Was ich schon sehr extrem finde ist, dass die Versandkosten erst ab 15 Pack. Frei sind ab 10 Pack. Kostet es auch noch 3,- € und bis zu 5 Pack. Bezahlt man extrem teure 6,- € … Da gibt es auch noch zwei gegeneinander konkurrierende Elektro /Haushaltswaren Ketten die bieten die Kapseln beide zu 3,79 € je 10er Pack Kapseln an da ist die Zustellung kostenlos … also einfach mal ein bissel google’n. In Punkto Kundenbindung sollte Nestlé da vielleicht nochmal die teure Zustellung überdenken.

Hier möchte ich nun die Nestlé Versprechen noch in Betracht ziehen die da wären:

  • REDUZIERTER WASSER- UND ENERGIEVERBRAUCH               Das ist super denn … oh jeh, wenn ich nur dran denke wie oft ich mit dem Wasserkocher mehr Wasser koche als ich benötige.
  • OPTIMIERUNG DER VERWENDETEN MATERIALIEN               Sehr lobenswert dass hier nun keine Aluminiumkapseln mehr verwendet werden, und die neuen Kapseln sogar für den „Grünen Punkt“ lizensiert wurden … wobei ich als alte Basteltante mich total auf die Aluminiumkapseln gefreut hatte um daraus Schmuck zu basteln. Wenn ich diese Kapseln nun über die „Gelbe Tonne“ getrennt entsorge ist das aber auch ein Mehraufwand für den Anwender denn dann muss ich ja erst mal die Kapseln alle leer pfriemeln und da ich bei so was gerne eher faul bin werden die bei mir höchst wahrscheinlich eher ungepfriemelt in der Restmülltonne landen. Hier möchte ich auch noch erwähnen die Kapselbeschriftung … ganz große Klasse denn das erleichtert die Sache ungemein wenn man verschiedene Kapseln im Vorrat hat. Hatte diesen Punkt auch bei anderen Testen gesehen dass es kritisiert wurde … hätten sie mal auf der Internetseite die Infos zu den neuen Kapseln gelesen denn bei denen steht nun der Name immer auch auf der Kapsel.
  • AUSWAHL ERLESENER ZUTATEN                                                               Oh ja, das kann man riechen und schmecken denn die Tees duften einfach phantastisch und haben einen herrlichen aromatischen Geschmack.
  • ZUTATEN AUS ZERTIFIZIERTEM BIO-ANBAU                                Sehr gut, denn ich finde Geschmacksverstärker, Farbstoffe und künstliche Aromen sind überflüssig und haben in einem guten Tee nichts verloren.
  • UMWELTSCHONENDER TRANSPORT                                                     So sollte es auch sein.
  • GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG                                       Die ethischen Prinzipien einzuhalten das ist eine sehr wichtige Sache, dass keine Kinderarbeit geduldet wird und auf den Teeplantagen für ausreichende Hygiene und Sicherheit gesorgt wird, sowie die Löhne ausbezahlt werden.

Ich hätte mir irgendwie noch einen kleinen Hinweis gewünscht was denn mit dem Gerät passiert wenn man versucht so eine Kapsel ein zweites Mal aufzubrühen? … na ja wer sparen muss wie ich, kommt sicher auf ähnliche Gedanken … ich hab es mich nicht getraut nicht dass mir dadurch das Gerät noch kaputt geht … aber ich werde das bestimmt mal bei Nestle anfragen.

Das Entkalken und Reinigen der Maschine ist simpel und einfach und wird ebenfalls im Begleitheft wunderbar mit Bildern beschrieben. Auch wenn es mal ein Problem geben sollte wurden ein paar Hinweise und Tips zur Möglichen Ursache und zur Problemlösung gegeben.

Mein Fazit zur Special.T “My T. Lights” ist dass ich das Gerät super chic finde und die Tees einfach wundervoll schmecken … habe heute beim Einkaufen schon einigen Bekannten davon erzählt und kann und werde das Gerät sehr gerne weiterempfehlen.

Vielen Dank an die Firma Nestlé für diesen ausergewöhnlich tollen Test.

Weltprobierer Box Irland im Test

Ich denke mal ich war richtig schnell mit dem Testen der Weltprobierer Box Irland. Heute in der Früh habe ich die letzten zwei Tests der Box abgeschlossen und zwar hab ich heute das Lemon Curt Rezept getestet und das Brot gebacken. Doch nun starten wir zu erst mal mit der Box selbst … ich finde den Karton sehr hübsch und der Inhalt wurde total schön und auch zweckmäßig mit so einer Holzwolle würde ich sagen (oder wie heißt so was?) für den Transport gegen Bruch gesichert. Da ich ja auch eine alte Basteltante bin kann ich das ja nicht einfach entsorgen … nööö ich hab erst mal alle Produkte der Reihe nach zum Fototermin auf die Holzwolle bestellt.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Im Paket traf ich an oberster Stelle zuerst mal auf zwei Irland Postkarten … hübsch … kann ich ja mal wem schenken. Dann noch eine tolle Bröschüre … im Inhalt wird zum einen Irland beschrieben, dann die einzelnen Box Produkte vorgestellt, 5 tolle Rezeptideen hier ist auch das tolle Rezept für den irischen Lemon Curt Brotaufstrich dabei, sowie am Ende der Broschüre Infos zu Musik und Filmen aus Irland … auf der Rückseite wird natürlich noch für die Weltprobierer Box geworben doch dazu später denn ihr seid bestimmt neugierig auf die Produkte. Die Box enthält auch noch zwei leere Gläser für das Lemon Curd echt super.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
irland-infos-02
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
01
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
lemon-curd-000
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nebenbei beim Bilder machen hab ich dann gleich mal das Mella’s Butter Fudge getestet ich liebe so was ich steh auf Butter und auf Fudge … lach … einfach nur lecker, lecker, lecker … das ist so zart dass es im Mund fast schon dahinschmelzt … i love it.

02
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Die Kräcker wollt ich danach testen, gesagt getan … erst mal koste ich und im Anschluß dann wird durchgelesen was wirklich drinne ist J ich hab tatsächlich die Kräuter erkannt aber sonst fand ich diese Cräcker extrem bröselig und tierisch fad und langweilig. Ich denke ein ordentlicher Schwung Salz hätte da Wunder gewirkt bei der Rezeptur, und ich esse eigentlich sehr salzarm. Na ja ich hab dann versucht wie ich das Produkt doch noch genießbar machen kann und ja sie sind ja sooo kalorienbewußt mit extra wenig Fett da ist meine Aufbesserung zwar extrem kontraproduktiv aber sowas von lecker … einfach ein bissel richtige Butter auf das Teil schmieren dann schmeckt das auch.

03
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Da ja nun die Cracker schon angebrochen waren dacht ich teste mal gleich die Orangen Marmelade damit … kam aber geschmacklich nicht soooo toll bei mir an und außerdem war es schon a bissel eine Sauerei wenn ich das so sagen darf … weil die Cräcker halt sehr schnell brechen. Hab dann eine normale Brotscheibe damit bestückt … natürlich übrigens die gute irische Butter drunter (was denn sonst) und siehe da es schmeckt … ich würde sagen gut … nicht mein bevorzugter Geschmack wegen dem leicht bitteren Beigeschmack aber durchaus genießbar. Wundert euch nicht ich fand das Brot ohne Teller fotogener … natürlich besitze ich ausreichend Teller im Haushalt J.

04
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun kam am Abend mein nächster Test in gemütlicher TV / Sofa Laune hab ich mich an die Guinness Chips gemacht. Wieder mal nicht so exakt mein Snack ich bin eher der Flips Typ da kann ich nicht wiederstehn. Doch ich koste jederzeit gerne neue Chips Varianten aus. Die typische Biertrinkerin bin ich auch nicht aber wenn dann bevorzuge ich in der Tat die dunklen Biersorten und ich muss schon sagen die Guinness Chips haben mich mit einem wie ich sagen will rauchigen würzigen , leichten Biergeschmack überrascht das hat schon was und würde ich auch wieder kaufen.

05
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Am nächsten Morgen hab ich dann mein Frühstück durch das Alpen Porridge ersetzt, die Handhabe ist simpel einfach. Es wird kochendes Wasser bis zur Markierung die sich an der Becherinnenwand befindet aufgegossen. Ich dachte nun wunder wie viel das dann an Volumen zunimmt doch das war promt eine Fehleinschätzung … also dieser Becher war nach den vorgeschriebenen 2 min. nicht mal halb voll ??? … das reicht mir zum Frühstück nicht und ich hab das zweite auch gleich aufgegossen. Also diesen sogenannten Haferbrei kann ich wirklich nur Haferschleim nennen … und ich fand es eklig … die Variante mit Himbeere, und Rosinen ging noch ein wenig aber die mit der Nussmischung ging gar nicht. Ich liebe Nuss in allen Sorten und Variationen aber das hat mich kaum an Nuss Geschmack erinnert. Hierzu hab ich nur ein klares No Go als Fazit für mich. Da stell ich mich (mega faul was Küche anbelangt) doch lieber hin und reibe mir in ein paar Haferflocken (oder Aldi Müsli Mischung) einen ½ Apfel rein, schneide ½ Banane in Scheibchen dazu,wenn ich hab noch ein bisschen Mandarinen oder Orangen, ein Becher Naturjoghurt, evtl. ein wenig Honig rühre gut um und hab ein leckeres Müsli das dann auch schmeckt.

Ich frage mich immer noch weshalb man dafür solche rießigen Becher nimmt … das ist doch Materialverschwendung denn genutzt wird nicht mal die Hälfte, ich hab damit glaub ein psychisches Prolem … lach … habe das Gefühl da wird einem ein Produkt ohne Inhalt verkauft. Habe beschlossen die leeren Becher sollen auch eine Aufgabe bekommen, habe sie ausgespült und werde sie für Bastelzubehör hübsch anmalen oder bekleben.

06
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Kommen wir nun zu einem absoluten High Light der Weltprobierer Box und zwar zu

Ballymaloe Country Relish.

07
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Erster Eindruck … hübsches, mich sehr ansprechendes Verpackungs Design und tolle Farbwahl. Also diese Firma Ballymaloe ist mir sofort total sympatisch … findet man doch auf der Kartonagenrückseite der Relish Auswahl die Familiengeschichte (eine wie ich finde wundervolle Idee) und siehe da es begann mit dem ersten Restaurant im Jahre 1964 … ja genau 1964 das ist mein tolles Geburtsjahr das konnte ja nur gut werden J Auch das Haltbarkeitsdatum ist auf der Rückseite festgehalten , hier kann man sehr gut sehen dass die Produkte die geschickt werden auch ausreichend haltbar sind. Da fällt mir dann spontan noch was zum Logo auf … es erinnert mich sofort an eine sehr bekannte Zigarren Marke … schaut doch mal selbst … und wer weiß, vielleicht hat solch eine ovale Logoform ja etwas mit Erfolg zu tun?

08
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun zum Test … habe mir ein paar kleine Minutenschnitzel angebraten da man die Relishs wohl meist zu Fleisch ißt. Ich hab einfach mal alle 4 Sorten gleichzeitig getestet und bin geschmacklich von 3 Varianten mega begeistert. Das Mint Jelly ist nicht so ganz meines … werde es bei Gelegenheit aber mal noch mit Fisch testen oder evtl. auf Toast mit Butter und Eszet Schoki drauf könnte mir dazu das Mint Jelly gut vorstellen weil es einen süßen an Marmelade erinnernden und minzigen Geschmack hat.

Die original Relish Variante die gleich 3 mal im Päckchen war schmeckt super lecker nach Tomaten und hat eine Konsistenz die man mit Ketchup vergleichen kann aber das Relish schmeckt wirklich richtig lecker was ich von Ketchup meist nicht behaupten kann. Nun mit dem Jalapeno Pepper Relish verhält es sich ganz ähnlich was die Konsistenz anbelangt. Auch im Geschmack wieder sehr sehr köstlich allerdings habe ich mich sehr über die zu meinem Glück fehlende Schärfe gewundert. Schmeckt kräftig nach Paprika und … aber meiner Meinung nach null Schärfe … zumindest hab ich nichts davon gespürt und hatte auch keine Nachwirkungen .. sei erwähnt dass ich selbst milde Schärfe als extrem scharf bezeichne und nicht essen kann, sowie sofort gesundheitliche Probleme habe … was hier nicht der Fall war. Nun war da noch die Variante Cranberry Soße dabei … aha dachte ich … Soße … das nennt sich also nicht Relish dann wird es wohl flüssiger sein? … nein ganz im Gegenteil hier hatte ich eine stark gelierte Konsistenz … schmeckt ebenfalls sehr lecker aber nicht wirklich zum Fleisch sondern zu einer meiner Lieblingsspeisen dem überbackenen Camembert würde das sicher perfekt passen. Vielleicht sollte ich euch noch verraten dass ich eigentlich nicht so der Fan von BBQ Soßen, Ketchup u.v.m. bin … weil ich alle hintereinander gekostet hab könnte man denken ich habe es nicht richtig geschmeckt aaaaber ich hab versucht mitzudenken und hab mir nach jder Variante ein Stückchen Fleisch mit Mayo (ich liebe das) dazwischen genommen so quasi zum neutralisieren und ich find das hat super geklappt.

Zum Relish Test möchte ich noch lobend erwähnen, dass ich diese hübschen Gläschen nicht entsorge sondern evtl. mit Serviettentechnik aufhübsche und darin dann künftig irgendwelche Bastelutensilien z.B. Perlen beheimatet sind.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Jetzt zum heutigen Tag und meinem Brot Test mit der Backmischung, na ja mit Englisch bin ich nicht so fit … hab dann zur Sicherheit mal bissel mitm Übersetzer gearbeitet und zu meinem eigenen Erstaunen festgestellt dass ich mir unbekannte Begriffe doch tatsächlich korrekt zugeordnet habe. Einzig mit der Brotform war ich mir unschlüssig … ich dachte ich solle 2 Kastenformen einfetten für zwei Brotlaibe … da ich nicht wußte wie stark das Brot aufgeht hab ich das dann brav gemacht … aber es hätte wohl locker eine Form getan. Egal so hatte ich dann als Ergebnis eben zwei kleine flache Brote. Die Zubereitung ist ja mega einfach … man benötigt noch nicht mal ein Rührgerät, einfach den Packungsinhalt mit 350 ml Wasser und 1 Tl Öl zusammen in ne Schüssel und mit einem Löffel gut verrühren. Ich finde das kinderleicht … dann den Laib in die Form geben … hmmm … das fand ich bissel komisch denn ich hatte exakt abgemessen mit dem Wasser und Öl und bei mir gab das keinen Laib sondern das war eine eher flüssige Pampe … egal ich wollte das Rezept nicht verfälschen und hab getan was angewiesen war … oben Mehl drauf gestäubt und mit nem Messer so gut es bei dieser Konsistenz möglich war einen ca. 1 cm tiefen Schnitt in die Mitte der Länge nach gemacht. Hier wäre ich eine Wette eingegangen dass man von dem Schnitt später nichts sieht doch weit gefehlt er war tatsächlich sichtbar und das Brot extrem lecker. Ich fand es hat einen ganz leicht süßlichen Touch, war innen schön weich und außen schön knusprig. Versehentlich hatte ich es 10 min. länger im Ofen gelassen als angegeben denke dann wäre es weniger krümelig geworden was aber dem Geschmack keinen Abbruch tat.

09
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Und der letzte Test den ich auch heute durchgeführt habe. Ich hab zum ersten Mal ein Irisches Lemon Curt zubereitet. Hierzu war in der Broschüre dieses tolle Rezept.

Super einfach und schnell, sehr süß, mit herrlich erfrischendem Zitronen Geschmack und auch mega lecker. Ich bin begeistert das werde ich nun öfters mal kochen. Allerdings erschien mir von vorne herein schon die Menge viel viel mehr als dass da die zwei mitgelieferten Gläschen ausreichen. Deshalb hab ich gleich mal 4 Gläser vorbereitet und mit heissem, kochenden Wasser ausgespült. Zudem hab ich nur das ½ Rezept gemacht … ich hatte nur noch 3 Zironen zu Hause. Und wenn man Marmelade selbst kocht, hat man so was ein wenig im Gefühl denn es hat mit den 4 Gläschen dann genau gepaßt. Beim Erhitzen bildet sich trotz rühren mit dem Schneebesen oder gerade deshalb? Oben drauf ein Schaum … ähnlich wie bei Marmelade … da schöpfe ich diesen immer ab und gebe ihn für den sofortigen Verzehr und Geschmackstest in ein kleines Schüsselchen welches Wärme verträgt, genau so hab ich das beim Lemon Curt auch getan.

Da ich zuvor noch niemals Lemon Curt gekostet hatte habe ich keinen Vergleich … ich find es extrem lecker, aber die Konsistenz ist mir etwas zu labbrig (flüssig) hatte ich es mir doch etwas cremiger, fester vorgestellt. Hier kann ich mir beim nächsten Mal sehr gut vorstellen dass ich ein wenig Gelatine einarbeite. Denke mal mehr wie schief gehen kann es nicht …. kann aber auch Top werden.

10
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

So nun bin ich am Ende des Tests … die Produkte finde ich bis auf wenige Ausnahmen richtig klasse und meist extrem lecker.

Nun komme ich noch zur Weltprobierer Box im Allgemeinen. Die Idee und der Welt Boxen Gedanke sind richtig cool, kennt doch so mache(r) all die Köstlichkeiten aus fernen und nahen Ländern nicht.

Weniger erfreut war ich als ich auf die Weltprobierer Seite https://weltprobierer.de ging und die Preise gesehen habe, welche für solch eine aufgerufen wird. Da hat es mich dann doch fast aus den Latschen gehauen. Wollen für eine Einzelbox 34,99 € haben.

Hab mir mal kurz ein Schmierzettelchen notiert mit den max. Preisen die ich für die Produkte ausgeben würde … also max. 18,- € … eigentlich zahle ich für Produkte in ähnlicher Art weniger.

Deshalb lautet mein Fazit so leid es mir tut … dass ich diese Box niemals bestellen würde, finde es einfach viel zu teuer. Mit Hartz4 kann ich mir so etwas beim besten Willen nicht leisten.

Ja man kann die Box im Abo günstiger bekommen … und auch die 34,99 € sind im Moment im Angebot und reduziert …. und doch bezahlt man mind. 22,99 € je Box … auch dieser Betrag würde meinen persönlichen Rahmen sprengen.

Ich bedanke mich beim Test Sponsor http://weltprobierer.de und ein ganz besonders dickes Dankeschön geht an die Testfamilie auf deren Seite http://www.dietestfamilie.de die Vermittlung statt fand, ich also die Testteilnahme gewonnen habe.

Germknödel mit Heidelbeerfüllung, Vanillesoße und Zucker-Mohnmischung im Test

Neulich entdeckte ich in der Aktions-Kühltheke meines Netto-Discounters Germknödel mit Heidelbeerfüllung von der Firma Forster. Das sah soooo lecker aus auf der Verpackung das musste ich unbedingt mal für mich testen und hab mir eine Packung gekauft. Mir war schon klar dass das Produkt geschmacklich auf keinen Fall an die selbstgemachten von Mama dran kommt … aber die dauern ja auch wesentlich länger als die versprochenen 3 Min. in denen das Gericht bei Zubereitung in der Mikrowelle fertig sein soll.

Zuerst hab ich euch mal tolle Bilder gemacht … zum einen die hübsche, wie ich finde ansprechende Verpackung, dann der Inhalt bestehend aus einer tollen doppelteiligen Schale die man trennen kann an einer super funktionierenden Perforation. Dies ist deshalb so praktisch, weil man wählen kann ob man die Vanillesoße warm oder kalt genießt und ich liebe sie kalt also hab ich es abgetrennt. Bei dem Schalenteil mit dem Germknödel sticht man mehrfach mit einem Messer oben die Folie ein und erhitzt (gart) ihn bei ca. 600 Watt 3 Min. dann läßt man ihn noch 1 Min. ruhen. Ich hätte nun gesagt für mich zählt diese Ruhepause irgendwie auch zur Zubereitung dann wären es ja 4 Min. Zubereitung und nicht wie angegeben 3 Min. aber wollen wir mal nicht kleinlich sein.

Das war es eigentlich schon … man entfernt die Folie, vorsichtig denn die Schale ist heiss. Dann wird der Germknödel mit Vanillesoße und der Zucker-Mohnmischung angerichtet.

Leider überzeugt mich das Produkt nicht wirklich, was mehrere Gründe hat.

Die Vanillesoße schmeckt nicht oder kaum merkbar nach der versprochenen Vanille und sie ist einfach nur fürchterlich süß. Der Germknödel ist nicht richtig aufgegangen, wobei bei diesem die Heidelbeerfüllung ganz okay schmeckte. Ich liebe Mohn fand aber diese Zucker-Mohnmischung gar nicht lecker sie erinnerte mich an alt? … irgendwie undeffinierbar und auch nicht wirklich süß was ich von einer Zuckermischung schon erwarte.

Zudem war in der Zucker-Mohnmischung viel zu viel drinne … wenn ihr das Bild anschaut habe ich schon sehr viel dieser Mischung drüber gestreut und das war nur ¼ des Packungsinhaltes. Von der Vanillesoße hätte ich vorausgesetzt dass sie lecker ist (was sie ja nicht war) gerne mehr gehabt. Der Knödel selbst war geschmacklich nicht überragend aber okay leider teilsnicht richtig weich.

Mein Fazit … lieber nehme ich jede Menge Zubereitungszeit in Kauf und versuche selbst mal welche nach Mama’s Rezept nach zu machen, Oder ich lasse mich von Mama mit Germknödeln überraschen … die fertigen Germknödel für die Mikrowelle von der Firma Forster werde ich weder kaufen noch weiterempfehlen.

germknodel-test
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Rivella Rhabarber die neue Variante der Kult-Kräuterlimo aus der Schweiz im Test

Wie cool ist das denn da habe ich mich vor wenigen Tagen bei „kjero“ für den Rivella Produkttest der neuen Kräuterlimonaden Variante „Rhabarber“ beworben und schwups bringt mir der Paketbote ein großes schweres Päckchen von „kjero“ … der Hammer da war das Paket schneller hier als ich die Mail lese das nenne ich eine gelungene Überraschung.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Zuerst mal zum Inhalt … da ist ja glatt ein ganzer six pack 1 Liter Flaschen Rivella Rhabarber drinne uuuuund zusätzlich noch 8 kleine Dosen Rivella Classic (Original) für mich und meine Freunde zum testen. Nun fluggs die erste Literflasche und ein paar Dosen kalt gestellt und der Test kann beginnen, denke auch nicht dass das ein rießen Test wird denn ob ich eine Limo mag oder nicht das schmecke ich sofort. Sei vorweg gesagt dass ich total gespannt bin denn ich liebe Rhabarber abgöttisch und hab schon als Kind mit der Zuckerdose unterm Rhabarberbusch gelegen, die sauren Stengel in Zucker eingetaucht und genossen.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Ich will ehrlich sein von den Dosen werde ich selbst auch eine testen denn ich finde z.B. auch dass früher die Coke in den Dosen einfach köstlicher geschmeckt hat. So, nun habe ich die Dose getestet und obwohl ich Rivella Classic eigentlich nicht wirklich mag muss ich sagen in der Dose und eiskalt ist das echt ein Genuss und gleichzeitig super erfrischend ich bin begeistert. Tolle Gutscheine sind auch noch jedeMenge mit im Paket … damit spart man immerhin 0,50€ je Liter Flasche Rivella das finde ich echt klasse. Habe bereits einige der Gutscheine an Freunde weitergegeben die Rivella entweder gerne kennenlernen wollten und mit mir gekostet haben oder aber auch Rivella Kenner und Freunde die sich rießig über die Gutscheine freuten und die neue Sorte Rhabarber mit mir gekostet haben.

Sehr selten daß ich mit all meinen Freunden mal einer Meinung bin … doch bei Rivella ist das erfreulicher Weise in der Tat so … alle die mit mir getestet haben finden Rhabarber klasse … was auch wirklich gut ankommt ist die Rivella Classic in der Dose … hätten wir einen Wunsch frei würde uns Rhabarber in der Dose super gefallen. Nun fände ich persönlich noch mega klasse und spannend wenn es die Rhabarber Variante in der Zukunft vielleicht als Zero Variante gäbe und das dann am allerliebsten mit Stevia. Auch hoffe ich dass ich bald mal die Variante „Grüner Tee“ im Laden finde die möchte ich unbedingt auch kosten.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Vielen Dank für diesen tollen Test und dieses mega leckere, erfrischende Getränkeerlebnis wir haben bereits alle Flaschen und Dosen getestet es ist einfach lecker und empfehlenswert.

Kaffee des Jahres von Melitta im Test

Wow ich war total begeistert als ich bei der Erdbeerlounge von dem Produkttest las, denn es wurden Empfehlerinnen gesucht.

Bei der Produktbeschreibung lief mir das Wasser im Munde zusammen. Hieß es da …  in diesem Jahr wird sich der Melitta® „Kaffee des Jahres“ durch feine Noten dunkler Schokolade auszeichnen.  Ausgewählte Bohnen aus Asia-Pazifik prägen diesen besonderen Geschmack der Komposition mit ihrem vollmundigen Charakter. Bewirb Dich bis zum 18. Februar 2016. Sei dabei und probiere die natürliche Geschmacksnote des Melitta® Kaffees.“

Gesagt – Getan – und vieeeel Glück gehabt … die Freude war rießig als mein Testpaket mit 6 x 100g Kaffee des Jahres ankam … und das ganze Paket roch schon sooo köstlich das war auch meinem Paketboten nicht entgangen … deshalb durfte er mittesten ich schenkte ihm ein Testpäckchen … aber der Kaffee schmeckte ihm nicht so gut.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Vorneweg möchte ich extra betonen dass ich totaler Werbe Fan bin ich liebe gut gemachte Werbung und achte auch auf Design, Darstellung, Farbzusammenstellungen , Art und Form von Präsentationen und allem was da so dazu gehört und ich finde die Flyer grandios. Das Hochglanzteil in der Mitte des Flyers welches ein Kaffeepaket darstellt schaut sooo super und vor allem extrem hochwertig aus und auch die Farbzusammenstellung ist super gelungen.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz
PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz

Nun zum Test … ich hatte ja in meiner Bewerbung schon erwähnt dass ich Schoki liebe, leider hab ich diesen Geschmack nicht geschmeckt … und auch so fand ich den Kaffee lange nicht so lecker wie ich mir erhofft hatte. Besondere Kaffeemomente gibt es bei mir öfters aber nie zu bestimmten Uhrzeiten sondern immer spontan wenn mir danach ist eine Tasse Kaffee zu genießen und dabei zu entspannen. Ich möchte zudem erwähnen dass ich meinen Kaffee seit einiger Zeit trotz vorhandener Filtermaschine lieber mit dem Handfilter aufbrühe wegen dem besseren Geschmack.

Auch 4 Freundinnen durften beim Kaffeeklatsch testen und die Familie (8 Personen) beim Osterfest ein Käffchen nach dem Essen. Leider waren nur 2 die eher sehr wenig und nur milden Kaffee trinken happy mit dem Kaffee, alle anderen fanden dass man diese Schokoladen Note nicht findet und dass der Kaffee nicht wirklich lecker und zu mild sei.

Jetzt hatte ich noch einen wirklich extremen Viel-Kaffeetrinker zum Test geladen … ein Hausbewohner … er kommt fast täglich (auch mehrmals täglich) auf nen Kaffee vorbei … leider war auch er sehr enttäuscht … meinte –schmeckt nicht und ist viel zu schwach.

Es tut mir total Leid ich hätte so gerne gut bewertet doch es soll ja auch alles ehrlich sein. Trotzdem freue ich mich dass ich testen durfte und bedanke mich bei der Erdbeerlounge und Melitta für den tollen Test.

Zentis Hochfeine Creationen Frühlings Edition

ja ihr Lieben, bei mir stand zu Ostern diesmal eine ganz besondere „Leckerei“ auf dem Programm … denn ich hatte doch tatsächlich bei dem Zentis Oster-Gewinnspiel gewonnen … megafreu … und was soll ich sagen … diesmal sehr geizig von mir, durften 3 Freunde je Sorte nur eines mittesten die anderen habe ich alle selbst weggeputzt … hehe … die Teile machen süchtig … schmecken mega lecker.

Es gibt diese Frühlings Edition der Hochfeinen Creationen leider nur für kurze Zeit. Sehr schade finde ich.

Zentis beschreibt die beiden Sorten wie folgt:

BelChoco Zarte Kokos-Mandel ist die verlockende Komposition aus saftigem Kokos und aromatischer Mandel, umhüllt von feiner Java Vollmilchschokolade.

BelManda Feine Orange erfrischt durch den spritzigen Geschmack sonnengereifter Orangen und feiner Mandeln, ummantelt von knackiger Ecuador Bitterschokolade.

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, die Beschreibung passt wie die Faust auf’s Auge,  genau so ist das. Ich finde beide Sorten total klasse … aber mein absoluter Favorite ist Bel Choco Zarte Kokos Mandel … muss unbedingt schauen in welchem Laden ich noch Nachschub bekomme bevor sie wieder aus den Regalen verschwinden.

Ganz besonders Herzlichen Dank an die Firma Zentis fürdiese Osterüberraschung und die absolute Gaumenfreude.

PENTACON DIGITAL CAMERA
Praktica Digital Camera, Bild: Marion Carmen Walz